Start beim IRONMAN Hamburg

Das Training in den letzten Wochen verlief vielversprechend und ich konnte schnell zu einer ordentlichen Laufform wiederfinden. Daher habe ich mich entschieden bereits beim IRONMAN Hamburg an den Start zu gehen. Der flache Kurs kommt mir entgegen und mit gerade einmal 2 Stunden Anreise liegt das Rennen sozusagen vor unserer Haustür. Zudem habe ich einfach große Lust auf den IRONMAN in der Hansestadt.

  

Nach 4 Wochen Lauftraining darf ich in der dritten Disziplin natürlich noch keine Wunder erwarten, auch wenn die Trainingsergebnisse schon wieder ziemlich gut sind. Hier kann ich mit Sicherheit noch etwas vom sehr konstanten Wintertraining profitieren.

Auf dem Rad bin ich so stark wie nie. Das Material ist dank Canyon, Castelli und UVEX super schnell und die Sitzposition optimiert. Zudem konnte ich durch SRM wieder Watt-gesteuert trainieren und meine Leistungsentwicklung auf dem PC8 immer genau beobachten.

Meine Taktik ist also denkbar einfach: Im Schwimmen den Rückstand gering halten, auf dem Rad so weit vor fahren, wie irgend möglich, um dann mit einem soliden Marathon eine vordere Platzierung zu erreichen. Ich werde mein Bestes geben und bin gespannt, wofür das am Ende reicht!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s