Viel passiert…

… ist hier auf meiner Homepage in letzter Zeit nicht, was allerdings nicht daran lag, dass es nichts zu berichten gab, sondern, im Gegenteil, weil einfach die Zeit dafür gefehlt hat. Ich schreibe jetzt einfach mal der Reihe nach und kompakt auf, was es an Neuigkeiten zu erzählen gibt:

  1. Landestrainer Thüringer Triathlon Verband
    Ich habe meine Trainerarbeit weiter ausgebaut und bin dahingehend seit Oktober 2016 als Landestrainer für den Nachwuchsleistungssport beim Thüringer Triathlon Verband angestellt. Auch wenn die Umstände für den Triathlon-Leistungssport im Freistaat nicht ganz ideal sind, gehe ich die Aufgabe motiviert an und hoffe etwas bewegen zu können.
    .
  2.  Sponsoren und Partner
    Auch auf der Sponsorenseite gibt es ein paar Neuerungen. Mit SKS Germany habe ich den besten Partner für jegliches Zubehör rund ums Radfahren und mit SCICON einen Herstellter hochwertigster Fahrradtaschen und -koffer für mich gewinnen können. Auf meinen zukünftigen Flugreisen werde ich die AEROCOMFORT TRIATHLON Fahrradtasche nutzen.Alle Ziele in fahrbarer Nähe kann ich, dank der Unterstützung von AUTOHAUS LIEBE mit meinem neuen SKODA Octavia Combi RS zügig und bequem erreichen.
    dav
    Der Octavia Combi RS ist der perfekte Wagen für sportliche Familienpapas… reichlich Platz für Kind und Kegel gepaart mit jeder Menge Fahrspass! Vielen Dank an Thomas Peckruhn und sein Team!Ich freue mich außerdem in den kommenden Tagen einen weiteren neuen Sponsor präsentieren zu können… Seid gespannt! 😉
    .
    3. Trainingslager und Saisonplanung 
    Nach Weihnachten sind wir für 9 Tage nach Kleinarl, Österreich geflüchtet und ich habe mich mit reichlich alternativem Training fit gemacht. Neben einigen Laufeinheiten standen Alpin-Skifahren, Skating, Schneebergwandern und sogar Rodeln auf dem Programm. 15875564_1342514145770136_8642831108308527453_o
    Ende Januar geht es mit meinem Physio Enrico wieder an die Algarve nach Portugal, wo es dann richtig ernst wird. Anschließend werde ich eine neue und bis jetzt noch relativ unbekannte Destination für Trainingslager erkunden. Es ist eine kleinere Insel mit konstant warmen Temperaturen und ist von Deutschland aus mit dem Flugzeug innerhalb von 4 bis 5 Stunden zu erreichen… Vielleicht errät es jetzt schon der eine oder andere.
    Zum Thema Saisonplanung 2017 noch ein paar wenige Worte: meine Vorbereitung wird jetzt in erster Linie auf den IRONMAN Austria, Klagenfurt am 2. Juli ausgerichtet sein. Dazu später mehr… ich gehe erstmal wieder trainieren. 😉
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s